Einlagensicherung

Das Wichtigste in Kürze

  • Bankeinlagen sind innerhalb der Europäischen Union (EU) bis zu 100.000 Euro pro Kunde und Bank gesetzlich geschützt.
  • Die Einlagensicherung gilt für Tagesgeld-, Festgeld- und Girokonten sowie für Sparguthaben und Sparbriefe.
  • In Deutschland gibt es darüber hinaus weitere Sicherungssysteme, die die Rückzahlung der Kundengelder in Millionenhöhe oder sogar vollständig garantieren.
  • Doch bei einer Systemkrise, die den gesamten Bankensektor erfasst, dürfte selbst das deutsche mehrstufige Sicherheitsnetz an seine Grenzen stoßen.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass die gesetzliche Einlagensicherung in anderen EU-Staaten nicht gut funktioniert, ist umso höher, je niedriger die Kreditwürdigkeit des jeweiligen Landes ist.
  •  Weiterlesen
  • Quelle: Finanztip
Links zu den Sicherungseinrichtungen der einzelnen Bankengruppen

Private Banken: http://www.edb-banken.de/
Volksbanken/Raiffeisenbanken:  http://www.bvr.de/SE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen